Samstag, 1. November 2014

Mein Oktober in Instagram-Bildern

Hallo ihr Lieben!

Hier kommt wieder mein Monats-Rückblick in Instagram-Bildern. Diesen Oktober habe ich dank meines Urlaubs viel erleben dürfen. Für eine Woche war ich in Taizé, dann vier Tage in Paris bei meiner ehemaligen Gastfamilie und schließlich für ein Wochenende zu einem Seminar in Verdun. Zu Verdun werde ich bei Gelegenheit noch einen eigenen Post machen, das verdient dieser Ort aufgrund seiner Geschichte einfach. Seit zwei Wochen versuche ich nun, mich wieder im Alltag einzufinden und so ganz ist es mir irgendwie noch nicht gelungen.

Jetzt aber zu meinen Instagram-Bildern aus den letzten Wochen:


Angefangen hat meine Reise in Taizé. Dorthin haben mich zwei liebe Mädels mit ihrem Auto mitgenommen. Wir haben uns von Anfang an so gut verstanden, dass wir die gesamte Woche gemeinsam verbracht haben. In Paris bin ich dann an geliebte Orte zurückgekehrt, habe das fabelhafte Herbstwetter genossen, war in meiner Lieblings-Crêperie, habe meine tollen Ex-Kollegen aus dem Praktikum wiedergesehen, mit meiner kleinen Gastschwester UNO gespielt, das Marais unsicher gemacht und war in meinem alten "Haus-Park" spazieren...

Nach einer kleinen Planänderung bin ich dann für kurze anderthalb Stunden zurück nach Düsseldorf gefahren, habe vom riesen Wanderrucksack auf einen kleinen umgepackt und bin mit einem Umweg über die Heimat (sprich zu meinen Eltern) am nächsten Tag wieder zurück nach Frankreich. Über das Seminar in Verdun werde ich wie gesagt noch mal gesondert posten, wenn ich dazu komme.

Wieder zurück hat der Herbst sich von seiner schmuddligen Seite gezeigt, sodass sogar ich inzwischen manchmal das Fahrrad im Keller stehen lasse und mit der Bahn ins Büro fahre. Zum Nähen komme ich in letzter Zeit nur selten, aber der Sohn einer Kollegin müsste bald das Licht der Welt erblicken, da habe ich schon mal vorgearbeitet. :-)

Ansonsten ist Teetrinken wieder sehr angesagt bei mir (hier die Auswahl aus meinem Büro) und ich habe mir den vergangenen Sonntag auf dem Stijl-Designmarkt vertrieben und ein paar schöne Dinge in meine Tasche wandern lassen.

Jetzt kommt die Adventszeit mit großen Schritten auf uns zu und ich habe gestern schon mit den Vorbereitungen für die Weihnachts-Bäckerei angefangen. Heute ging es weiter und morgen werde ich zum alljährlichen Stollenbacken schreiten.

Im November...
... bekomme ich für ein Wochenende Besuch von einer lieben Freundin,
... werde ich ein Wochenende bei meinen Eltern verbringen,
... fliege ich für ein Wochenende nach Dresden und treffe hoffentlich viele Freunde wieder,
... werde ich den ein oder anderen Abend mit Weihnachts-Bäckerei verbringen,
... proben wir weiter fleißig für unser Chor-Konzert Anfang Dezember.

Euch wünsche ich ein wunderbares Wochenende und hoffe, ihr könnt es euch gut gehen lassen!

Alles Liebe
Steffi


P.S.: Lasst nie eine heiße Flasche Karamell in eurer Hand zerspringen. Tut weh...

Kommentare:

  1. Schön, von deinen vielen Aktivitäten zu erfahren. Auf deinen Bericht zu Verdun warte ich gespannt.
    Dass du schon mit dem Stollenbacken anfängst, darf ich dem Herrn K. nicht sagen, sonst fängt der auch gleich an ( und der startet ne Großproduktion ).
    Hast du dir die Hand verbrannt, du Arme?
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bilder für den Bericht habe ich gerade schon mal bearbeitet, an der Zeit mangelt es sonst meist, wenn ich etwas posten möchte. :-)
      Dann verrate dem Herrn K. mal nichts. Ich werde die nächsten Wochenende keine Zeit zum Backen haben und da der Stollen mind. 3 Wochen ziehen soll ist der 1. Advent dann auch nicht mehr lange hin. ;-) Die Rumfrüchte sind schon angesetzt! Mit der Großproduktion das lasse ich in diesem Jahr mal, einen Stollen habe ich sogar vom letzten Jahr noch übrig.
      Meine Hand ist soweit wieder ok, ein paar kleine Brandblasen werden sich wohl bilden und ein Finger fühlt sich ganz komisch an, aber das wird schon wieder. Ärgerlich halt, hätte die Flasche vorher warm ausspülen sollen. :-(

      Dir auch alles Liebe!
      Steffi

      Löschen
  2. Hallo Steffi, so schön wieder von dir zu lesen. Freue mich sehr. lg steffi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steffi, schön vin dir zu lesen. Ich würde mich für ein Treffen in Dresden anmelden. Gerne auch mit andern gemeinsam. Schau einfach wie es dir passt. :-)
    Wie ist das mit deiner Hand passiert?
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Deine Karte aus Taizé... sie hängt hier bei mir am Schreibtisch :-)
    Hab so vielen lieben Dank dafür!!!!!
    maria

    AntwortenLöschen

Ich freue mich jederzeit über liebe, konstruktive und hilfreiche Kommentare!