Donnerstag, 30. Januar 2014

RUMS #5/14

Hallo ihr Lieben!

Bevor ich euch in den nächsten Tagen noch in meiner short story erzähle, was bei mir gerade so los ist und was ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe, zeige ich euch zum fünften RUMS-Donnerstag ein Kleid, das ich irgendwann im Frühjahr genäht und bis vorgestern nur einmal anhatte.

Den Schnitt habe ich auf der Grundlage eines gut passenden Oberteils gebastelt, habe mir den Schnitt aber glaub' leider nicht aufgemalt... Jetzt bin ich nämlich ganz verliebt in das Kleid und die Kellerfalten, die mich am Vorderteil im Frühjahr total störten und immer noch stören, verschwinden derzeit eh unter einer Strickjacke. Beim nächsten Kleid würde ich die Falten nach hinten setzen, oder durch eine Kräuselung ersetzen.

Hier aber nun die Bilder:





Den Ausschnitt habe ich mit einem Streifen Jersey eingefasst, den Saum und die Ärmelsäume einfach zweimal eingeklappt und festgesteppt (unten am Saum doppelt). Den schön festen Petrol-Jersey muss ich mal auf einem Stoffmarkt gefunden haben.

Gerade bei den jetzigen Temperaturen (die hier trotzdem meist noch über Null liegen) ist das Kleid mit Strumpfhose, Strickjacke und Stiefeln das perfekte Outfit. Da muss ich nicht lange überlegen, welches Oberteil zum Rock bzw. zur Hose passt. :-) Ich hoffe, dass bald weitere Versionen folgen. Meine Overlock habe ich nämlich inzwischen getestet und für gut befunden. Die erste Fuhre Garn habe ich auch schon im Laden um die Ecke gekauft. Jetzt brauche ich nur noch Zeit und mein Schweinehund eine Runde Urlaub. ;-)

Weitere Weiberwerke findet ihr wie immer bei Sarah (der lieben MUDDI).

Habt einen schönen Tag und lasst es euch gut gehen!

Alles Liebe
Steffi