Dienstag, 19. November 2013

10 Fragen von Kristina - Best Blog Award

Hallo ihr Lieben!

Kristina vom Blog "The little SunShine!" hat mich getaggt und mir zur Vergabe des "Best Blog Awards" zehn Fragen gestellt. Danke, liebe Kristina!! Jetzt komme ich auch endlich einmal dazu, deine Fragen zu beantworten.
 
1. Wie bist Du zum Nähen gekommen?
Mit 15 habe ich in einem Nähladen einen Nähkurs gemacht an mehreren Samstagen. Aus einem Anfänger- wurde ein Fortgeschrittenenkurs. Danach nähte ich zu Hause noch ein paar Sachen, aber als ich für ein Jahr in die USA gegangen bin, war dann erst Mal Schluss. So richtig wieder angefangen habe ich vor knapp zwei Jahren. Damals hatte meine Mutter die Idee, dass eine Nähmaschine doch ein super Weihnachtsgeschenk wäre, wo ich ihr zustimmte. Wer von uns beiden ursprünglich die Idee für den Nähkurs und die Maschine hatte, weiß ich allerdings nicht so wirklich. :-)

2. Für wen nähst Du am liebsten?
Liebe Freunde und deren Nachwuchs. Ich mache einfach gerne anderen eine Freude und Babysachen sind einfach zu niedlich. Und die Kleinen sowieso...

3. Hast Du ein eigenes Nähzimmer oder eher eine kleine Ecke?

In meiner neuen Wohnung habe ich jetzt einen Schreibtisch, der groß genug ist, um die Nähmaschine immer auf einer Seite stehen zu lassen. Es ist also eher eine Ecke und das Wohnzimmerregal hält auch als Stoffregal her.

4. Kaufst Du gezielt Stoff, oder...?
Ab und an kommt es vor, dass ich gezielt Stoff kaufe. Das passiert immer dann, wenn ich eine konkrete Idee habe und die tausend aus-einer-Laune-heraus gekauften Stoffe nicht dafür taugen. Ich habe allerdings angefangen, meinen Stoffvorrat ein wenig anzufuttern und werde ihn hoffentlich nach und nach abbauen bzw. durch gut verwendbare (und nicht NUR schöne) Stoffe zu ersetzen.

5. Lieblingsfarbe?
dunkelblau

6. Lieblingsbuch?
Ganz schwierige Frage... "Das Kartengeheimnis" von Jostein Gaarder hat mir unheimlich gut gefallen und die ganzen Schnulzen von Guillaume Musso, aber auch noch ganz schön viele andere wunderbare Werke, die mir gerade nicht einfallen.

7. Ohne... gehe ich nicht aus dem Haus?
Handy und Schlüssel, meistens noch mit Kalender und Kramtäschchen in der Handtasche

8. Was ist deine liebste Jahreszeit?
Ich bin definitiv ein Frühjahrskind, aber irgendwie sind sie ja alle schön. Hauptsache nicht zu kalt und nicht zu warm, nicht zu trocken, nicht zu nass. ;-)

9. Warum bloggst Du?
Für mich ist das Blog ein (sehr unregelmäßig geschriebenes) Tagebuch, das mir erlaubt, einen Überblick über mein Genähtes zu behalten, in Kontakt zu anderen Kreativen zu treten und oft die Dinge bewusster wahrzunehmen bzw. auch festzuhalten (ohne meine Kompaktkamera gehe ich wohl inzwischen auch nicht mehr aus dem Haus).

10.Beschreibe Dich mit 5 Worten

Fröhlich, musikalisch, nachdenklich, loyal, kritisch.


Ich bin mal so frech, die Kette zu unterbrechen... Vielleicht fallen mir irgendwann noch Fragen ein, die ich dem ein oder anderen gerne stellen möchte. Danke auf jeden Fall liebe Kristina, dass du mir die Fragen gestellt und mir diesen lieben Award verliehen hast!! :-)

Dieses Wochenende habe ich mir endlich mal ein Jersey-Kleid aus der aktuellen Ottobre genäht und bin ziemlich zufrieden damit. Bilder gibt es aber noch nicht, da ich gerade Fuß-behindert bin und noch ein super cooles Pflaster im Gesicht habe. Zu Platzwunde und (Mini-)Fuß-OP aber dann später einmal. Ich entspanne dann mal weiter mit dem Bein auf dem Couchtisch und kuriere meine Erkältung aus, damit ich am Freitag einigermaßen intakt nach Paris fahren kann. Wenn's kommt, dann alles auf einmal, ne?!

Alles Liebe euch und eine geruhsame Nacht!
Eure Steffi

Donnerstag, 7. November 2013

RUMS #45

Hallo ihr Lieben!

Jetzt oder nie. :-) Irgendwann muss man die Hürde des "Jetzt hast du so ewig nichts geschrieben, dann kannst du's auch morgen machen" ja überwinden. Und da ich gerade festgestellt hab', dass ich sogar schon ein paar Fotos bearbeitet, aber noch nicht gebloggt hatte, bekommt ihr heute zum RUMS einen geliebten Pulli von mir zu sehen. Genau die Kombi von den Fotos hatte ich heute Abend auch eh an.

Hier ist in der Zwischenzeit viel passiert, davon berichte ich hoffentlich bald mal. Aber jetzt erst Mal RUMS, der mir sicher morgen das Frühstück, die Mittagspause und das Nachhausekommen versüßen wird mit den ganzen tollen Bildern und Ideen, die man da so zu sehen bekommt. Und das Woche für Woche... Danke Sarah!!!


Das obligatorische Spiegel-Bild.


Den Grundschnitt habe ich von meinem Lieblings-Sweatshirt der TU Dresden abgenommen, die Kapuze ist vom Kanga-Schnittmuster. Der graue Stoff ist ein dicker Jersey, oder auch ein sehr dünner Sweat, der rote Blumen-Stoff ist ein wunderweicher Sweat von hier. Ich habe ihn leider vom Fadenverlauf her falsch zugeschnitten, aber für den richtigen hätte der Stoff nicht gereicht und auffallen tut das wohl auch nur mir.


Und noch mal die Rückansicht - ein schöner Rücken kann schließlich auch entzücken. Und so kommt auch gleich noch meine "Bulldog-Spirit"-Joggingshose zur Geltung; die ist vom Basketballteam meiner amerikanischen High School, wo ich ein Jahr lang war. Es geht nichts über eine gemütliche Sweat-Hose mit Erinnerungswert!


Sorry für den vielen Text, aber das wird wohl nicht weniger in nächster Zeit. Ich habe noch das ein oder andere Kleidungsstück zu zeigen, durfte zwei super süße neue Erdenbürger benähen (schon zwei Mal, ich war am letzten Wochenende auf Baby-Besuch und habe es so dolle genossen...). Und dann sind da noch die ganzen Pläne in meinem Kopf, die Schnittmuster auf dem Schreibtisch und und und.

Ganz liebe Grüße, viel Spaß beim RUMStöbern (haha) und einen schönen Tag euch allen!

Eure Steffi