Freitag, 23. November 2012

Winterspeck statt warmer Kleidung

...so oder so ähnlich könnte derzeit mein Motto heißen. Der Weg in die Küche ist nämlich irgendwie kürzer, als der, den Schreibtisch aufzuräumen, Stoff zuzuschneiden und zu nähen. Also war ich in der letzten Woche mal wieder fleißig und werde euch ein wenig daran teilhaben lassen, womit ich mir so den Magen gewärmt habe bzw. was hoffentlich bald die Mägen meiner lieben wärmen wird, wenn die Adventszeit endlich da ist. :-)


Letzten Freitag gab' es lecker Grießbrei, diesmal noch aus der (beim letzten Heimatbesuch importierten) Tüte, dafür aber mit von der Familie selbst eingelegten Kirschen. Mmh...!! Perfekt bei dem Wetter und die zweite Portion aus dem Beutel schmeckt warm gemacht auch noch am nächsten Morgen zum Frühstückt. ;-)


Am Samstag dann nach Grießbrei-Frühstück in Ermangelung gesünderer Alternativen lecker italienisches Brot: frisches Biobrot ausm Bioladen, Butter, Gewürzsalz, Tomaten, Mozzarella und Basilikum (das frische ist leider schon den Kältetod gestorben - oder hätte ich öfter gießen müssen??).



Den Rest des Wochenendes und der Woche war dann leider Uni angesagt (s. letzter Post), sodass ich erst gestern nach getaner Arbeit (nur noch ein Referat in diesem Unileben!!) wieder zum Schneebesen greifen konnte und dieses Schoko"brot" backen konnte:


 Vom Schokoladenmassaker zum Teig:


Und zum (fast) fertigen Produkt, das dann noch mit Schokolade überzogen und heute Mittag freudigst von meinen Kommilitonen vernascht wurde.


Ein Foto war vor seinem Verschwinden einfach nicht mehr machbar... Aber lecker war er und super saftig. Ich liebe saftige Kuchen (ich weiß immer noch nicht, wieso das Rezept "Schokoladenbrot" heißt)!!


Wo ich einmal dabei war und die Eier eh bald ablaufen wollten, habe ich gleich noch die schon länger geplanten Elisen-Lebkuchen hinterher gebacken. Aus Matschepampe...


...wurden ganz, ganz viele leckere Lebkuchen (viel mehr, als die hier; der Fakt, dass sie nicht immer die ganze Oblate bedecken ist ein bisschen so, als hätte ich schief genäht...):


Soviel zu meinem kulinarischen Programm in der letzten Woche. Ansonsten gab's viel Salat, viel zu viel Süßkram und viel zu wenig Flüssigkeit. Heute Mittag haben wir uns zwischen Seminar und Hauptseminar bei einer Kommilitonin zum Essen getroffen, was sehr nett war. Das Hauptseminar am Freitag sorgt dafür, dass ich wenigstens einmal pro Woche in die Innenstadt komme. Von dort habe ich euch noch ein paar qualitativ miese Fotos mitgebracht. :-)




In diesem Sinne wünsche ich euch einen wunderschönen Abend, einen guten Start ins Wochenende und hoffe, mich jetzt wieder regelmäßiger melden zu können. :-)

Viele liebe Grüße,
eure Steffi


Kleingedrucktes (Rezepte):
- Schokoladenbrot

- Elisen-Lebkuchen

Kommentare:

  1. Hi,
    das Schokoladenbrot sieht super lecker aus, das werde ich auch mal probieren :-) Ansonsten sieht es in Paris ja noch gar nicht weihnachtlich aus, kommt sicher noch!
    LG und ein schönes Wochenende,
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Na danke, jetzt hab ich Hunger. Mitten in der Nacht. Ich würde mit dem Brot anfangen und dann einen Teller Grießbrei mit eingelegten Kirschen nachlegen. Hmm. Sieht super aus.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich jederzeit über liebe, konstruktive und hilfreiche Kommentare!