Samstag, 10. November 2012

Der Tante-Emma-Laden

Guten Abend ihr Lieben!

Heute habe ich etwas lang Geplantes gemacht, was doch irgendwie nie gepasst hat und letztenendes für euch vielleicht völlig unspannend klingt. :-) Es gibt in Paris einen Laden, der wirklich "Der Tante-Emma-Laden" heißt und deutsche Produkte verkauft. Wer schon mal länger im Ausland gelebt hat, kann vielleicht nachvollziehen, wie besonders es sein kann, mal was aus der Heimat in den Händen zu haben oder einfach gewohnte Produkte kaufen zu können.

Auf jeden Fall hatte ich mich heute mit zwei Freunden getroffen, um ein Referat zu besprechen und da unser Treffpunkt (das Centre Pompidou, kennen vielleicht einige von euch) auf der gleichen Metrolinie lag, bin ich heute endlich mal hingefahren. Nach ein wenig "Bin ich in Frankreich oder doch in Afrika" (der Laden liegt in einem Viertel mit ganz, ganz vielen afrikanischen Läden und die Straßen waren voll von Afro-Franzosen) bin ich dann auf folgendes gestoßen: 


Der Laden liegt in einer Markthalle, daher stehen auch draußen schon Sachen rum. Das Schaufenster links war direkt prall gefüllt mit Lebkuchen, Dresdner (Wahlheimat!!!) Stollen und anderen Leckereien und drinnen wurde dann fleißig mein Körbchen gefüllt. :-) Als ich das hier gesehen hab', musste ich unbekannterweise an Juli von heimatPOTTential denken:


Zu Hause angekommen habe ich mich dann an all diesen tollen Sachen erfreut:


Wie ihr (vielleicht) seht, ist Zitronat dabei, dann muss ich das beim nächsten Mal nicht selber machen, Oblaten konnte ich hier sonst auch nirgends finden und die Mandeln muss ich bei der nächsten Backorgie auch nicht mehr von Hand hacken. :-) Vielleicht besetze ich schon morgen wieder die Küche und bin fleißig für die Adventszeit, mal sehen. Immerhin bin ich jetzt ausgestattet. Den Süßstoff hab' ich übrigens nicht gekauft, weil es den hier nicht gibt, sondern weil die Flasche jeweils 2€ gekostet hat, hier zahle sonst im Supermarkt dafür über 7€ (!!!). Das dürfte dann aber auch schon das einzige Produkt gewesen sein, bei dem ich ein Schnäppchen gemacht habe, der Rest ist schon etwas überteuert, aber irgendwie wollen die Leckerheiten ja auch nach Frankreich importiert werden. Das macht nämlich der Chef höchst persönlich jede Woche. :-)


Soweit zu  meinem Ausflug. Bald gibt's hoffentlich wieder Genähtes, ich habe mir nämlich vorgestern diesen tollen Schnitt für einen Hoodie gekauft, der möchte unbedingt umgesetzt werden.

Schlaft alle gut und habt ein wunderbares Wochenende!!
Liebe Grüße und bis ganz bald,
die Steffi

P.S.: Sorry für die schlecht Bild-Qualität, mein Handy ist kein smartes und kann keine tollen Fotos machen...

Kommentare:

  1. Wie toll! Und sogar Brezeln sind dabei :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ist toll wenn man im Ausland bekannte Produkte entdeckt. Die Manner-Schnitten sind aber österreichisch ;-D Glg, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, hehe. :-) Die sind für mich der Inbegriff von "Urlaub in den Bergen". Ich habe quasi sämtliche Ferien meiner Kindheit in Österreich verbracht, da hängen also ganz, ganz viele gute Erinnerungen dran!!
      Liebe Grüße, Steffi

      Löschen
  3. Wie toll!! Ich kann das gut nachvollziehen mit deutschen Produkten im Ausland - hier in Australien gerate ich auch immer vollkommen aus dem Haeuschen wenn ich irgendwo was deutsches / schweizer / oesterreichisches entdecke... leider ist es meist SO ueberteuert das ich es dann doch nicht kaufe...
    Geniesse deine leckeren Sachen!! :)
    Liebe Gruesse, Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaub' ich dir. Ich musste mich auch wirklich zurückhalten, sonst wäre es viel zu teuer geworden... Aber ein paar Sachen mussten dann doch für die Weihnachtsbäckerei mit. :-)
      Liebe Grüße nach Australien und eine gute Nacht! ;-)
      Steffi

      Löschen
  4. Da kann die Adventszeit kommen! Das mit den Mannerschnitten ist mir natürlich auch sofort aufgefallen ;-).
    Alles Liebe, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Wie super ist DAS denn?! Ein Tante-Emma-Laden in Paris?! Toooooll! Und am tollsten ist natürlich, dass es dort sogar die Pott-Soße gibt. So gehört sich datt!

    Nur wie konntest Du sie NICHT kaufen?! Ich bin zutiefst bestürzt! ;)

    Liebste Exil-Grüße an Dich ausm Pott. Ohne Soße.
    Juli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool, oder?! Der Chef hat mir sogar mal auf 'nem Markt angeboten, dass er mir jederzeit alles aus Deutschland mitbringen könnte, was mir fehlt, er importiert anscheinend auch regelmäßig deutsche Pampers nach Frankreich (hä??!). :D
      Ich war auch schwer beeindruckt, dass es dort die Pott-Soße gibt und habe wirklich kurz gezögert, aber die war mir dann wirklich zu teuer... :( Hätte sonst natürlich in deinen Ehren eine web-Verköstigung veranstaltet! Aber jut, vielleicht beim nächsten Mal, nech?!

      Süße Grüße in den Pott!
      Steffi

      Löschen

Ich freue mich jederzeit über liebe, konstruktive und hilfreiche Kommentare!