Donnerstag, 18. Oktober 2012

Herbstliebe und Flammkuchenröllchen

Beauty is where you find it - bei luzia pimpinella ist diese Woche "Herbstliebe" das Thema:



Da es hier heute ziemlich grau und ungemütlich, aber irgendwie auch super warm ist, zeige ich euch lieber noch ein paar Bilder von meinem Herbstspaziergang am Montag:
 

Letzte Mutige sitzen noch auf der Wiese...

...während andere sich lieber auf den Weg nach Hause machen.
Diesen Regenbogen durfte ich vor ein paar Tagen fotografieren, als ich aus dem Bahnhof hochkam. Viele sind sicher in der Eile dran vorbeigelaufen, viele blieben aber auch stehen und machten (Handy-)Fotos. Ich bin schnell nach Hause gelaufen und habe meine Kamera geholt. :-)


Damit euch bei diesem Herbstwetter zumindest im Magen nicht kalt wird, hier noch ein Rezept, was ich vorgestern für einige Freunde ausprobiert hab'. Die Flammkuchenröllchen gingen weg wie warme Semmel! Und so werden sie zubereitet:

Man nehme:

1 Pck. frischen Blätterteig
1 Bund Frühlingszwiebeln - alternativ 2 Schalotten oder Zwiebeln
1 Pck. Frischkäse oder Schmand
150 g Schinken, roh oder gekocht
  Pfeffer
 etwas Salz

von links oben nach rechts unten:
Zutaten bereitstellen - Frühlingszwiebeln, Schalotten oder Zwiebeln kleinschneiden und weinen - Schinken in Würfel schneiden und mit den Zwiebeln vermischen - Frischkäse unterrühren - mit Salz, (viel) Pferrer und je nach Wunsch Kräutern der Provence würzen

von links oben nach rechts unten (hab' leider ein, zwei Schritte vergessen zu fotografieren):
Blätterteig auslegen und die Frischkäsemischung gleichmäßig darauf verteilen - Blätterteig einrollen - ca. 3 cm dicke Scheiben abschneiden (Papa hat immer gesagt: "schneiden, nicht drücken" - das ist hier wirklich sinnvoll!) - Röllchen gleichmäßig auf einem Backpapier verteilen - ab dafür in den Ofen (180° Umluft vorgeheizt, 15 Minuten, bei mir hat's gut 20 Minuten gedauert) - Flammkuchenröllchen bestaunen und genießen!

Ich habe aus einer Rezeptmenge ca. 15 Röllchen rausbekommen, aber gleich doppelte Menge gemacht, so hat's für alle gereicht. :-) Gefunden habe ich diesen Gaumenschmaus hier.



Bei mir ist jetzt noch ein wenig Fleißigsein angesagt, treffe mich morgen mit einer Kommilitonin, um ein Referat zu besprechen; da will man schließlich vorbereitet sein, nicht wahr?!

Euch guten Appetit bei den Röllchen und einen schönen Herbstabend!

Liebe Grüße,
eure Steffi

1 Kommentar:

  1. Hallo Steffi,
    das Rezept merk ich mir. Scheint ja auch ganz schnell zu gehen. Sieht auf jeden Fall lecker aus!

    Den Mantel nähe ich aus einem Walkstoff. Ist sehr angenehm weil man ich das Versäubern sparen kann.
    Der gehört zur Familie des Mannes. Da darf ich mich drum kümmern. Dieses Jahr lief nicht so gut, aber das wird noch. :-)

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich jederzeit über liebe, konstruktive und hilfreiche Kommentare!